Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

CDU-Sieg ohne Feierstimmung

Röring (CDU) holt Wahlbezirk erneut / „Jamaika-Bündnis“ in Bocholt umstritten

Sonntag, 24. September 2017 - 23:40 Uhr

von Volker Morgenbrod

Kreis Borken/Bocholt - Der Favorit gewinnt: Christdemokrat Johannes Röring erhält 52,3 Prozent der Stimmen und zieht damit zum vierten Mal direkt in den Bundestag ein. Seine SPD-Konkurrentin Ursula Schulte kommt nur auf 25,3 Prozent, dürfte aber aufgrund ihres guten Listenplatzes ebenfalls ihr Bundestagsmandat behalten können. Freidemokrat Karlheinz Busen (9,1 Prozent) wird auch über die Liste seiner Partei ins Parlament einziehen.

Foto: Sven Betz

Johannes Röring und Ursula Schulte bleiben Bundestagsabgeordnete, sind aber enttäuscht vom Ergebnis ihrer Parteien. Foto: Sen Betz

Allerdings war Röring und Schulte am Sonntag nicht zum Feiern zumute. „Sektkorken werden heute Abend nicht knallen“, sagte Röring, denn er war vom Abschneiden seiner Partei auf Bundesebene enttäuscht. – Enttäuscht äußerte sich auch seine Rivalin Schulte mit Blick auf die Hochrechnungen zur SPD: „Wi...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige