Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

CED-Helferkreis Bocholt brechen Spenden weg

Veranstaltungen und Aktionen der ehemaligen Fami-Mitglieder wegen Corona abgesagt

Dienstag, 21. Juli 2020 - 16:04 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt – Roswitha Beckers und Marlies Spaleck vom CED-Helferkreis Bocholt machen sich große Sorgen. Seit vielen Jahren unterstützt der Christliche Entwicklungsdienst Mädchen in Indien, damit die dort eine Schulausbildung genießen können. „Doch bedingt durch Corona mussten viele unserer Hilfsaktionen und Aktionen abgesagt werden“, berichten die beiden Bocholterinnen.

© CED

Der Zyklon „Amphan“ hat im Mai auch das Dorf Piali in Indien schwer zerstört. Dort unterstützte der CED vor einigen Jahren mit Spendengeldern den Bau der Schule „Piali Ashar Alo“ („Licht der Hoffnung“) und übernimmt seit 2013 für eine Gruppe von Schülerinnen die Schulkosten, deren Eltern sich diese nicht leisten können.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden