Bocholt

Café Voß muss obere Etage schließen

Stadt bemängelt fehlenden zweiten Rettungsweg

Freitag, 13. Juli 2018 - 12:30 Uhr

von Jochen Krühler

Bocholt - Die Treppe im Café Voß am St.-Georg-Platz führt eigentlich in den Gastraum im ersten Stock. Seit Kurzem führt sie ins Nichts. Das Traditionshaus musste Ende Juni sein oberes Café mit zahlreichen Tischen schließen. Die Stadt hatte nämlich Mängel beim Brandschutz gesehen und die Schließung angeordnet.

© Sven Betz

Ute Voß zeigt ein Schild, das Gäste darauf hinweist, dass die obere Etage ihres Cafés zurzeit geschlossen ist.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden