Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Das Fildekenbad soll barrierearm umgebaut werden

Stadt will Fördergeld auch für moderne Duschen und Umkleiden beantragen

Mittwoch, 11. September 2019 - 16:35 Uhr

von Carola Korff

Bocholt - Das Fildekenbad soll auch für Menschen mit Behinderung und für Senioren besser nutzbar sein. Das ist das Hauptziel der geplanten Sanierung der Schwimmhalle. Dominik Hanning, Leiter des Fachbereichs Soziales, stellte die Pläne am Dienstagabend im Sozialausschuss vor. Die Stadt möchte dafür einen Förderantrag an den Bund-Länder-Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ stellen.

© Carola Korff

Das Fildekenbad hat zwar keine Stufen direkt vor der Tür, um überhaupt dorthin zu kommen, muss man aber Treppen steigen oder eine steile Rampe benutzen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden