Bocholt

Das Georgs will vierzügig werden

Bocholter Ganztagsgymnasium stellt Antrag für neuen Schulentwicklungsplan

Freitag, 18. Juni 2021 - 16:44 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt – Nach dem aktuellen Schulentwicklungsplan kann das Bocholter St.-Georg-Gymnasium nur drei Eingangsklassen bilden. Es gibt zwar Ausnahmegenehmigungen, aber die Schulkonferenz möchte eine verbindliche Regelung für das gebundene Ganztagsgymnasium.

© Sven Betz

Das St.-Georg-Gymnasium ist seit 2011 eine gebundene Ganztagsschule. Es bietet von montags bis donnerstags eine kostenlose Betreuung bis um 15.45 Uhr an, freitags bis 14 Uhr. Zu den Nachmittagsangeboten gehören auch 20 AGs.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden