Bocholt

Das Tabu Fehlgeburt brechen

Der Verein Sternenhimmel e.V. möchte Familien helfen, die ihr Kind verloren haben.

Samstag, 18. Juni 2022 - 18:00 Uhr

von Barbara-Ellen Jeschke

Bocholt - Es ist ein Tabuthema und zeitgleich sind sehr viele Menschen betroffen. Ca. 200 Fehl- und Totgeburten gibt es in Bocholt jährlich, jede fünfte Frau erleidet eine Fehlgeburt, schätzt der Verein „Sternenhimmel  – Ein Herz für Sternenkinder e.V.“, der sich in Bocholt neu gegründet hat.

© Sven Betz

Die Gründungsmitglieder des Vereins Sternenhimmel e.V. von links: Michael Meyermann, Christian Hülskamp-Seesing und Marcel Lüer.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden