Bocholt

Die „Kitzretter“ bewahren Rehe vor dem Tod

Mit der Drohne waren sie Freitag am frühen Morgen in Bocholt im Einsatz

Freitag, 11. Juni 2021 - 12:29 Uhr

von Sabine Hecker

Bocholt/Rhede - Nebelschwaden hängen über dem Feld und scheinen die Gestalten auf dem Weg in das hohe Gras zu verschlucken. Es ist Freitagmorgen, 4.30 Uhr, die „Kitzretter“ schwärmen aus. Dann hebt die Drohne ab. Bert Wülfing schickt sie auf die Flugroute, die er vor dem Einsatz festgelegt hat.

© Sven Betz

Hartmut Pleines und Evelyn Koloske und ihre Mitstreiter verteilen sich auf dem Gelände, das die Drohne von oben absucht. F

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden