Bocholt

Die neuen Kümmerinnen fürs Stadtviertel Fildeken-Rosenberg

Fürs Projekt „Altengerechte Quartiere“ werden noch weitere Ehrenamtliche gesucht

Dienstag, 11. August 2020 - 11:36 Uhr

von Daniela Hartmann

Bocholt - Im Stadtviertel Fildeken-Rosenberg werden zukünftig Kümmerer unterwegs sein. Diese ehrenamtlichen Helfer werden sich dafür einsetzen, die Nachbarschaft zu stärken und Veranstaltungen umzusetzen. Ilka Fisser (33), Gundi Bösing (58) und Hildegard Jochmann (61) haben sich für die Aufgabe gemeldet. Eine erste Veranstaltung startet bereits am Mittwoch, 12. August.

© Daniela Hartmann

Die neuen Kümmerinnen für das Quartier Fildeken-Rosenberg sind (vorne, von links) Ilka Fisser und Gundi Bösing sowie Hildegard Jochmann (hinten, Mitte). Beratend stehen ihnen zwei Kümmerinnen aus der Friedhofssiedlung Ingrid Meyermann (hinten links) und Beate Ehlting zur Seite.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden