Bocholt

Drogenhändler aus Bocholt muss ins Gefängnis

29-Jähriger hatte mit größeren Mengen Marihuana gehandelt

Mittwoch, 10. April 2019 - 16:00 Uhr

von Daniela Hartmann

Bocholt - Das Schöffengericht hat am Mittwoch einen 29-Jährigen wegen Drogenhandel zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Zwei Jahre und sechs Monate muss der Bocholter in Haft. Er hatte zwischen Mitte 2017 und Mitte 2018 mit Marihuana gehandelt. Verurteilt wurde der Mann, weil er in zwölf Fällen mit einer nicht geringen Menge Marihuana gedealt hatte, zudem hatte er in vier Fällen gewerbsmäßig gehandelt.

© Sven Betz

Symbolbild

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden