Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Dubioser Schlüsseldienst schreibt 1000-Euro-Rechnung

Bocholterin erstattet Anzeige

Montag, 1. Juni 2020 - 11:44 Uhr

von Nikolaus Kellermann

Bocholt – Nachdem sich eine Bocholterin am Samstag ausgesperrt hatte, bestellte ihr Vermieter einen Schlüsseldienst. Zwei Mitarbeiter einer Firma aus Essen zogen den Schließzylinder heraus und brachten der Bocholterin am nächsten Tag einen neuen vorbei – ohne ihn tatsächlich einbauen zu können. Das dicke Ende folgte mit der Rechnung: Die Bocholterin sollte demnach für beide Einsätze fast 1000 Euro zahlen.

© Sven Betz

Da der Vorgang der Bocholterin verdächtig vorkam, informierte sie die Polizei. Die stellte am nächsten Tag die Personalien der beiden Männer fest. Beide kommen aus Essen und sind 20 und 21 Jahre alt.

Die Polizei rät erneut dazu, sich vor der Beauftragung genau zu erkundigen. Bestenfalls sollte man die Nummer einer seriösen Firma bereits im Vorfeld im Handy abspeichern. „Die spontane Suche im Internet birgt Gefahren, da dort viele unseriöse Firmen präsent sind und Ortsnähe vortäuschen“, so die Polizei.

Ihr Kommentar zum Thema

Dubioser Schlüsseldienst schreibt 1000-Euro-Rechnung

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha