Bocholt

Ein Bocholter Unternehmen bietet Corona-Test zum Lutschen an

Das neue Verfahren soll vor allem für Kinder angenehmer sein.

Mittwoch, 21. April 2021 - 06:00 Uhr

von Mark Pillmann

Bocholt - Stäbchen rein, kurz gedreht und die Probe dann in die Testflüssigkeit getaucht – so funktionieren viele Schnelltests in der Theorie. In der Praxis stellt aber die Probenentnahme im Rachen oder in der Nase immer wieder ein Problem dar, etwa weil sie unangenehm oder schlicht nicht möglich ist. Eine neue Art von Schnelltest soll dieses Problem jetzt lösen: der sogenannte Lolly-Test.

© Sven Betz

Der Lolly-Test bietet sich vor allem für Kinder an. Das Wattestäbchen wird dabei lediglich für mehrere Sekunden im Mund unter der Zunge behalten. Damit hat auch die 23 Monate alte Pauline kein Problem, bei der Christiane Abshoff gerade den Test macht.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden