Bocholt

Einwanderer haben es in Bocholt schwer, eine bezahlbare Wohnung zu finden

Wenn der Name zu ausländisch klingt

Dienstag, 27. April 2021 - 07:00 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt - Einwanderer haben es schwer, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Die 43-jährige Samire Osmanovic wird von ihrer Integrationspatin Elisabeth Schlebes (71) bei der Suche in Bocholt unterstützt. Beide berichten von subtiler Diskriminierung.

© Renate Rüger

Elisabeth Löckener vom Arbeitskreis Asyl (links) und die Integrationspatin Elisabeth Schlebes unterhalten sich über die verzweifelte Wohnungssuche der Familie Osmanovic. Geflüchtete hätten es auf dem Wohnungsmarkt besonders schwer, eine Bleibe zu finden, sagen sie.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden