Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Elf Taten: Bocholter muss 27 Monate in Haft

Gericht verurteilt 41-Jährigen

Donnerstag, 12. Juli 2018 - 16:59 Uhr

von Theo Theissen

Bocholt - Zwei Jahre und drei Monate Haft lautete das Urteil des Bocholter Schöffengerichts für einen 41-jährigen Bocholter. Der Mann wurde am Donnerstag am zweiten Prozesstag für elf Taten verurteilt – darunter mehrere Beleidigungen, Körperverletzung und Ladendiebstahl.

Foto: Betz

Außerdem eine versuchte gefährliche Körperverletzung, Widerstand gegen Staatsbeamte, Sachbeschädigung sowie der Ruf nationalsozialistischer Parolen. Das Gericht folgte mit dem Gesamtstrafmaß unter Einbeziehung einer früheren Haftstrafe dem Antrag der Staatsanwältin und wich auch bei der Bewertung d...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige