Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Eltern verursachen Verkehrschaos an der Bocholter Gesamtschule

Bezirksausschuss Südost beschäftigt sich mit Hol- und Bringverkehr

Freitag, 13. April 2018 - 14:40 Uhr

von Daniela Hartmann

Bocholt - Die Verkehrssituation an der Gesamtschule hat dem Bezirksausschuss Südost und der Stadt Bocholt Kopfzerbrechen bereitet. Um die Situation zu verbessern, fahren die Schulbusse nun einen anderen Weg, berichtete Mike Cürsgen von der Stadt im Bezirksausschuss Südost. Ein Problem seien aber weiterhin die Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto bis vor die Schule fahren.

Foto: Sven Betz

Wenn viele Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Gesamtschule bringen, kann es vor der Schranke schon mal eng werden, sodass die Eltern rückwärts rausfahren müssen. Die Stadt empfiehlt, die Schüler schon ein Stück vorher abzusetzen.

Testweise fuhren die Schulbusse im September und Oktober über den Fidelekesweg und nicht mehr über die Lippestraße. Hintergrund dieser Testphase ist das Projekt „Mehr Freiraum für Kinder – ein Gewinn für alle“, das die städtische Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft (Ewibo) initiiert hat. Nach An...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige