Bocholt

Entwurf für Volksbank-Fusion steht

Bocholter blicken auf zufriedenstellendes Geschäftsjahr zurück.

Dienstag, 29. Juni 2021 - 17:56 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt – Ende März kündigten die Volksbank Bocholt und die VR-Bank Westmünsterland ihre Fusion zum 1. Januar 2022 an. Jetzt haben die beiden Geldhäuser den Entwurf zum Verschmelzungsvertrag fertiggestellt. Darin ist unter anderem festgelegt, dass das künftige gemeinsame Geldinstitut „Volksbank im Westmünsterland“ heißen wird.

© Sven Betz

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden