Bocholt

Erweiterung des I-Parks wird eine Million Euro teurer

Stadt rechnet mit Zusatzkosten für archäologische Grabungen südlich der B 67

Freitag, 18. Januar 2019 - 12:48 Uhr

von Jochen Krühler

Bocholt - Die geplante Erweiterung des Industrieparks in Bocholt südlich der B 67 wird für die Stadt deutlich teurer als geplant. Grund sind die archäologischen Grabungen, die in dem Gebiet zwischen Mussumer Ringstraße und Pannemannstraße stattfinden.

© Betz

Blick von der B 67 nach Süden auf die Mussumer Ringstraße: Auf der linken Seite hinter dem Gelände der Firma BTG soll der Industriepark erweitert werden.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden