Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

„Essbare Stadt“: In Bocholt kann geerntet werden

In den Beeten ist Obst und Gemüse reif

Freitag, 29. Juni 2018 - 16:06 Uhr

von Carola Korff

Bocholt - Die „essbare Stadt“ ist reif: In den Beeten im Klostergarten und den Pflanzkisten auf dem Kubaai-Gelände können zurzeit Zucchini, Radieschen, Blaubeeren, Himbeeren und vieles andere an Obst, Gemüse und Kräutern geerntet werden. Auch, wer kein eigenes Gemüse angebaut hat, darf im Klostergarten und auf dem Kubaai-Gelände ernten

Foto: Sven Betz

„Ich bin begeistert von dem großen Echo auf unser Angebot“, sagt Torsten Wollberg vom Verein „Essbare Stadt“, der die Beete gemeinsam mit dem Naturschutzbund (Nabu) angelegt hat und betreut.Jeder der möchte, kann mitgärtnern. Das Beet im Klostergarten ist zwar schon komplett belegt, „wir können abe...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige