Bocholt

Etappenstart in Bocholt: Rennradfahrerin fährt 2000 Kilometer fürs Klima

Kim Kohlmeyer macht auf die Klimakrise aufmerksam

Sonntag, 9. August 2020 - 17:50 Uhr

von Ann-Theres Langert

Bocholt - Knapp 2000 Kilometer fährt Rennradfahrerin Kim Kohlmeyer quer durch Deutschland, um auf die Klimakrise aufmerksam zu machen und für ein umweltbewusstes Leben zu werben. Nachdem sie am 2. August in Basel gestartet ist, begann sie ihre siebte Etappe am Samstag in Bocholt bei Rose Biketown, die ihr für die Tour ein Fahrrad zur Verfügung gestellt hatten.

© Ann-Theres Langert

Kim Kohlmeyer ist in Bocholt zu einer Tagesetappe nach Essen aufgebrochen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden