Bocholt

Euregio-Gymnasium: Stadtspitze spricht sich für Neubau aus

Wegen Brandschutzmängeln gesperrtes Gebäude soll nicht saniert, sondern ersetzt werden

Mittwoch, 18. Mai 2022 - 19:54 Uhr

von Jochen Krühler

Bocholt - Beim Euregio-Gymnasium läuft es auf einen Neubau des zurzeit wegen Brandschutzmängeln gesperrten Hauptgebäudes hinaus – und nicht auf eine Sanierung. Dafür habe sich der Verwaltungsvorstand der Stadt nach intensiver Debatte und nach einer Besprechung mit dem Lehrerkollegium der Schule ausgesprochen, teilte der Erste Stadtrat Thomas Waschki am Mittwochabend im Rat mit.

© Sven Betz

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden