Bocholt

Ewaldi-Projekt berichtet von „besorgniserregender“ Situation in Uganda

Gruppe des Ewaldi Children Education Fund fliegt nach Corona-Pause wieder nach Uganda

Mittwoch, 22. September 2021 - 14:17 Uhr

von Sebastian Renzel

Bocholt - Besuche in Uganda waren für die Bocholter Mitglieder des Ewaldi Children Education Fund in den letzten eineinhalb Jahren unmöglich. Das Land steckte, abgesehen von einer kurzen Unterbrechung, im Dauer-Lockdown. Doch im Oktober macht sich erstmals wieder fünfköpfige Gruppe von Bocholt aus auf die Reise.

© Ewaldi Children Education Fund

Seit Beginn der Corona-Pandemie in Uganda dürfen die Schüler der Ewaldi Community School nicht mehr in die Schule. Stattdessen müssen sie in den Familien mit anpacken. Grace hilft zum Beispiel in der Küche, um das Essen für die zwölfköpfige Familie zu zubereiten.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden