Bocholt

Fahrradfahrer unter Drogeneinfluss auf dem Autobahnzubringer erwischt

Der Duisburger gab zu, Cannabis und Amphetamin genommen zu haben.

Mittwoch, 12. Mai 2021 - 14:49 Uhr

von Mark Pillmann

Bocholt - Einen Fahrradfahrer haben Polizisten in der Nacht zum Mittwoch auf dem Seitenstreifen des Autobahnzubringers (L 602) in Richtung Bocholt angetroffen. In Höhe der Frankenstraße sahen sie den 40-jährigen Duisburger, der auf seinem unbeleuchteten Rad unterwegs war und Schlangenlinien fuhr.

© Betz

Beim Absteigen habe der Mann beinahe das Gleichgewicht verloren, so die Polizei. Der Mann gab an, falsch abgebogen zu sein und nicht genau zu wissen, wo er sich aktuell befand.

Ein Drogentest auf Cannabis und Amphetamin verlief positiv. Der Mann gab an, „Gras“ und „Speed“ konsumiert zu haben. Kleinere Mengen der Drogen hatte er außerdem dabei.

Die Beamten stellten die Drogen sicher, untersagten dem Duisburger die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren sowie eine Blutabnahme ein. Der Mann wurde für die Nacht in eine Notunterkunft der Stadt gebracht.

Ihr Kommentar zum Thema

Fahrradfahrer unter Drogeneinfluss auf dem Autobahnzubringer erwischt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha