Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

„Fildekenschule stiftet Identität“

Abschlussveranstaltung der Bürgerbeteiligung im Quartier

Dienstag, 15. Mai 2018 - 16:33 Uhr

von Carola Korff

Bocholt - Die ehemalige Fildekenschule soll für „altersgerechtes und generationsübergreifendes Wohnen im Segment des bezahlbaren Wohnraums“ genutzt werden. Das sagte Berthold Klein-Schmeink, Geschäftsführer der Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft Bocholt (Ewibo) auf der Abschlussveranstaltung der „Haus-Aufgaben im Fildeken“.

Foto: Stadt Bocholt

In der Mensa der Gesamtschule erhielten Bewohner des Quartiers Fildeken Antworten auf ihre Fragen.

Es sei das Ergebnis dieser Bürgerbeteiligung, dass die Fildekenschule mit ihrer markanten Fassade identitätsstiftend sei und erhalten werden solle, so Klein-Schmeink laut Pressemitteilung der Stadt. Die Bürger wünschten sich bezahlbare barrierefreie Wohnungen für alle Generationen.An der Abschlussv...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige