Bocholt

Führerschein: BBV-Redakteur macht Selbsttest nach 42 Jahren

Schon in der theoretischen Ausbildung muss der Bocholter erkennen, dass sich vieles verändert hat.

Samstag, 17. Juli 2021 - 09:00 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt – Wie die Zeit vergeht: Meine Führerscheinprüfung ist fast 42 Jahre her. Die Erinnerungen sind rudimentär, vieles habe ich vergessen. Sicher weiß ich, dass ich auf Anhieb die Klassen 3 (Auto) und 1 (Motorrad) bestanden habe. Es gab Ende der 1970er-Jahre auch nur fünf unterschiedliche Führerscheinklassen, heute gibt es 17. Aber auch vieles andere hat sich verändert, auch in der theoretischen Prüfung. Deshalb habe ich mir die Frage gestellt: Würde ich heute noch die Führerscheinprüfung bestehen? Ein Selbsttest in zwei Akten:

Fahrschullehrer Christian Lein (links) erklärt BBV-Redakteur Ludwig van der Linde die Regeln bei der theoretischen Prüfung. Foto: Fahrschule Christian Lein

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden