Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Gerichtsvollzieher sagen als Zeugen aus

Zweiter Tag im Prozess wegen versuchten Mordes und schwerer Brandstiftung in Barlo

Mittwoch, 2. Oktober 2019 - 19:54 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt/Münster - Am zweiten Tag im Prozess wegen versuchten Mordes und schwerer Brandstiftung auf einem Gehöft in Barlo sagten am Mittwoch unter anderem zwei Gerichtsvollzieher aus. Sie waren am 12. April zum Anwesen des 57-jährigen Angeklagten gefahren, um dem Barloer den Bescheid zu übergeben, den Hof sofort zu verlassen. Doch zu dieser Zwangsräumung kam es nicht:

© Betz

Bei dem Brand auf dem Gehöft in Barlo wurde die Lagerhalle vollkommen zerstört. Der Schaden wurde auf 500.000 Euro geschätzt. archivfOTO: sven betz

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden