Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Gesamtschul-Neubau: Schadstoffe im Boden gefunden

Gebäude für die Sekundarstufen I und II der Gesamtschule

Mittwoch, 27. Juni 2018 - 15:07 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt - Auf dem Gelände der Gesamtschule ist kontaminierter Boden gefunden worden – genau an der Stelle, wo der Neubau der Sekundarstufen I und II errichtet werden soll. Das gab Tina Miraglia, Leiterin der technischen Abteilung der Gebäudewirtschaft (GWB), in der jüngsten Sitzung des GWB-Betriebsausschusses bekannt. Die Verwaltung gehe aber noch davon aus, dass der Termin für die Grundsteinlegung am 12. Juli eingehalten werden kann.

Foto: Sven Betz

Im Boden vor der Gesamtschule – dort, wo der Neubau der Sekundarstufen I und II geplant ist, sind Schadstoffe gefunden worden.

„Ziel ist es, den Bau nach den Sommerferien 2019 in Betrieb zu nehmen“, sagte Miraglia. Bereits im Mai hatten sich die Arbeiten für den Neubau wegen des schwierigen Baugrunds verzögert. Dieser musste erst verdichtet werden, wofür das Grundwasser abgesenkt werden musste. Die Tragfähigkeit des Bodens...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige