Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Gesamtschule: Schadstoffe stammen aus Bauschutt

Nach Bericht über belasteten Boden

Freitag, 29. Juni 2018 - 16:00 Uhr

von Carola Korff

Bocholt - Bei den Verunreinigungen, die im Boden hinter der Gesamtschule gefunden worden sind, handelt es sich um Bauschutt aus den 70er-Jahren. Das teilte die Stadt am Freitag auf BBV-Nachfrage mit. Tina Miraglia, Leiterin der technischen Abteilung der Gebäudewirtschaft (GWB), hatte in der jüngsten Sitzung des GWB-Ausschusses von belasteten Bodenproben berichtet.

Foto: Sven Betz

Der Bauschutt führe zu einem erhöhten Gehalt des polycyclisch aromatischen Kohlenwasserstoffs (PAK) Benzo(a)pyren.

An der Stelle soll der Anbau für die Sekundarstufe I und II der Gesamtschule errichtet werden. Im Ausschuss hatte Miraglia allerdings nicht sagen können, welche Schadstoffe genau dort entdeckt worden waren. Der Bauschutt stamme eventuell noch vom Bau des Schulzentrums in den 70er-Jahren und bestehe...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige