Bocholt

Grenzüberschreitende Menschenkette gegen den Ukraine-Krieg

Rund 1000 Menschen folgen dem Aufruf der Bürgerinitiative Dinxperwick

Sonntag, 13. März 2022 - 17:04 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt-Suderwick/Aalten-Dinxperlo - Ein Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine wollte Werner Brand, Vorsitzender der Bürgerinitiative Dinxperwick, setzen. Gemeinsam mit dem Isselburger SPD-Chef Martin Schulz, der die Idee hatte, organisierte er eine über die deutsch-holländische Grenze gehende Menschenkette.

© Sven Betz

Sie setzen mit der Menschenkette ein Zeichen für den Frieden in Europa (von links): Werner Brand, Vorsitzender der Bürgerinitiative Dinxperwick, die Bürgermeister Anton Stapelkamp (Aalten), Thomas Kerkhoff (Bocholt), Michael Carbanje (Isselburg) und Annette Bronsvoort (Oost Gelre) sowie Bocholts stellvertretende Bürgermeisterin Kerstin Erkens, die SPD-Bundestagsabgeordnete Nadine Heselhaus und der Isselburger SPD-Chef Martin Schulz.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden