Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Gute Unterhaltung beim Stück „Der Muttersohn“

Kolping-Spielschar brachte ein turbulentes Familiendrama auf die Bühne

Sonntag, 6. Oktober 2019 - 16:24 Uhr

von BBV Redaktion

Bocholt - Es ist die Geschichte eines Familienessens, das völlig aus dem Ruder läuft: Stefan Vogt-Telahr als frisch verheirateter Oberstudienrat Martin Schäfer hat seine auf Mallorca lebende Schwiegermutter Erika (Marita Visser) zu sich eingeladen, wovon seine Frau Beate Schäfer (Anne Schwers) alles andere als begeistert ist.

© cas

Marita Visser (von links), Markus Telahr, Anne Schwers, Stefan Vogt-Telahr und Lisa Schuurmann von der Kolping-Spielschar haben in der Komödie „Der Muttersohn“ viel zu bereden. FOTO: Carolin Sprick

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden