Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Häftling irrtümlich in Bocholt entlassen

Justizpanne am Amtsgericht

Dienstag, 24. Juli 2018 - 14:15 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt. Durch den Fehler eines Richters am Amtsgericht Bocholt ist ein 58-jähriger Häftling der Justizvollzugsanstalt Werl auf freien Fuß gekommen, obwohl er noch eine Reststrafe hätte verbüßen müssen. Die kommissarische Amtsgerichtsdirektorin Tanja Rasche-Iwand bestätigt den Vorfall am Dienstag auf Anfrage unserer Zeitung.

Foto: Sven Betz

„Das war ein Fehler, der so nicht hätte passieren dürfen“, räumt sie ein. Der Mann sei aber seit Montag wieder im Gefängnis.Der Fall hat eine längere Vorgeschichte: Der 58-jährige Bocholter war schon am 22. August 2017 wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von sieben Monaten...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige