Bocholt

Hassmail auch gegen SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz

Dienstag, 7. Februar 2017 - 16:34 Uhr

von Volker Morgenbrod

Bocholt - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz war noch nicht in Bocholt angekommen - und schon Opfer einer der widerlichen Hassmails geworden. Noch vor seiner Rede am Montagabend wurde Schulz in einer anonymen Mail an die SPD Bocholt unter anderem vorgeworfen, er wolle "Bundesjudenkanzler" werden. Dazu folgen Beleidigungen und Obszönitäten.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden