Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Hertie: CDU droht mit Enteignung

Sonntag, 24. März 2013 - 14:50 Uhr

von Volker Morgenbrod

Bocholt - Auch eine Enteignung scheint kein Tabu mehr zu sein: Um endlich eine Lösung für das heruntergekommene Hertie-Gebäude zu finden, fordert CDU-Parteichef Helmut Eing, die Stadtverwaltung auf, sich einer Gesetzesinitiative anzuschließen, um die Schrottimmobilie zwangsweise abreißen oder sonst wie neu nutzen zu können. – Egal, ob der Eigentümer einverstanden ist.

Seit vier Jahren gammelt der leere Waschbetonbau vor sich hin. 12,6 Millionen Euro will die Eigentümerin für ihren Komplex haben, während Wirtschaftsförderer Ludger Dieckhues den Wert eher auf 3 Millionen Euro schätzt, und davon müsse man noch die Abbruchkosten abziehen.Neben Bocholt haben über 30 ...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige