Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

I-Park: So soll der Verkehr auf der B67 entschärft werden

Gegen Stau auf dem Weg zum I-Park

Dienstag, 24. April 2018 - 16:33 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt - Der Industriepark wird im Süden erweitert. Doch schon jetzt gibt es dort zu bestimmten Zeiten Staus. Die Stadtverwaltung und der Landesbetrieb Straßen NRW wollen deshalb drei Verkehrsknotenpunkte „ertüchtigen“: die Mussumer Ringstraße an der südlichen und an der nördlichen Auffahrt zur B 67 sowie die Kreuzung Alfred-Flender-Straße/Mussumer Ringstraße.

Foto: Kirsten Schmitz

Drei Verkehrsknotenpunkte sollen ausgebaut werden: die Mussumer Ringstraße an der südlichen (Markierung 1) und an der nördlichen Auffahrt zur B 67 (2) sowie die Kreuzung Alfred-Flender-Straße/Mussumer Ringstraße (3). Die CDU wünscht sich eine weitere Anbindung des I-Parks an die B 67 im Westen (4).

In der Sitzung des Bauausschusses am Mittwoch steht das Thema auf der Tagesordnung. Und die CDU hat auch schon einen Antrag dazu gestellt: Ihr reicht das nicht, sie will für die Anbindung des I-Parks zusätzlich einen Knotenpunkt im Westen, beispielsweise an der Ecke B 67 und der Straße Im Bruch. Di...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige