Bocholt

Immer weniger Buchen in Bocholt

Zum 800. Geburtstag der Stadt blickt Förster Johannes Eckel auf den Bestand der Buchen

Samstag, 12. März 2022 - 10:00 Uhr

von Charlotte Klassen

Bocholt - Der Stadtname ,,Bocholt“ taucht in ähnlicher Schreibweise bereits im Jahr 779 auf. Damals wurde ein Ort mit dem Namen ,,bonholz“ und ,,buocholt“ in den Annalen des fränkischen Reichs erwähnt.

© Sven Betz

Auch im Langenbergpark stehen Buchen. Sie gelten als Namensgeber der Stadt.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden