Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

In Bocholt bleibt es vorerst bei vier offenen Sonntagen

Trotz der vom Landtag beschlossenen Lockerung des Ladenöffnungsgesetzes

Freitag, 23. März 2018 - 17:27 Uhr

von Carola Korff

Bocholt - Die Geschäfte in Nordrhein-Westfalen dürfen künftig an acht Sonntagen im Jahr geöffnet haben – so hat es der Landtag am Mittwoch beschlossen. Diese Reform des Ladenöffnungsgesetzes ist Teil des „Entfesselungspakets“ der neuen Landesregierung. In Bocholt wird es dieses Jahr dennoch nicht mehr als vier verkaufsoffene Sonntage geben. Darauf haben sich Stadtverwaltung, Stadtmarketing und die Werbegemeinschaften verständigt.

Foto: Betz

An verkaufsoffenen Sonntagen – wie hier zum Weihnachtsmarkt – ist die Stadt immer voll.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden