Bocholt

In Bocholt hat sich ein Deutsch-Syrischer Verein gegründet

Der DSV will Brücken zwischen den Kulturen bauen

Freitag, 10. September 2021 - 12:30 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt - Der neue Deutsch-Syrische Verein (DSV) in Bocholt will Brücken zwischen den Kulturen bauen. Die Gründer berichten, mit welchen Problemen ihre Landsleute zu kämpfen haben. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Situation der Frauen.

© Sven Betz

Der Jurist Khaled Aydi und der Informatiker Muaiad Abd Alrahman (von links) haben die Initiative ergriffen und mit weiteren sieben Leuten den Deutsch-Syrischen Verein (DSV) gegründet. Eines der Hauptziele ist die schnelle Integration der syrischen Flüchtlinge in die deutsche Gesellschaft.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden