Bocholt

Initiatoren beenden Bürgerbegehren gegen Radschnellweg

Die drei Bocholter sprechen davon, ein Teilziel erreicht zu haben

Freitag, 28. Januar 2022 - 16:35 Uhr

von Patrick Moebs

Bocholt - Die Initiatoren Waterkamp, Fahrland und Pferdekemper beenden vorzeitig ihr Bürgerbegehren gegen den Radschnellweg. Mit Schreiben vom 19. Januar habe Straßen NRW der Stadt Bocholt schriftlich mitgeteilt, dass das Planverfahren zur Maßnahme in einem formellen Planfeststellungsverfahren durchgeführt wird. „Es war von Anfang an unstrittig, dass in einem formellen Planfeststellungsverfahren ein Bürgerbegehren unzulässig ist“, betonte Dirk Fahrland.

© Christoph Schmidt/dpa

Ein ordentliches Planfeststellungsverfahren soll klären, ob der Radschnellweg zwischen Bocholt und Rhede gebaut werden kann.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden