Bocholt

Ist die Trauerhalle groß und hell genug?

Die Politiker diskutieren über den Entwurf der neuen Halle. Er soll noch einmal überarbeitet werden.

Mittwoch, 13. November 2019 - 15:42 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt – Die neue Trauerhalle auf dem Zentralfriedhof soll auf der Grundlage des vorgestellten Architektenentwurfs gebaut werden: Einstimmig fassten der Umweltausschuss und der ESB-Betriebsausschuss in gemeinsamer Sitzung diesen Beschluss. Nicht zufrieden zeigten sich etliche Politiker mit diversen Details wie den Hallenfenstern oder der Toilette, die nun noch einmal überarbeitet werden sollen.

Die neue Trauerhalle liegt – wie auf diesem Planentwurf der Architekten zu erkennen ist – rechts neben der alten, unter Denkmalschutz stehenden Friedhofshalle. Diese könnte künftig vielleicht als Kolumbarium – also für Urnengräber – genutzt werden, sagte Fachbereichsleiter Reinhold Wilke. Ein „Folgekonzept“ für die alte Halle werde aber noch erarbeitet. FOTO: ch-quadrat architekten

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden