Bocholt

Jobs im Wandel der Zeit: Vom Elektriker zum Elektroniker

Tekloth-Mitarbeiter berichten, wie sich das Berufsbild verändert hat

Montag, 26. Februar 2018 - 16:22 Uhr

von Daniela Hartmann

Bocholt - Vor 45 Jahren hat Franz Schmeink seine Ausbildung zum Elektriker begonnen. Einen Job, den es in der Form inzwischen nicht mehr gibt. Stattdessen heißt der Job nun Elektroniker und umfasst viel mehr Aufgaben als früher. Anlässlich der bundesweiten Woche der Ausbildung, die die Agentur für Arbeit veranstaltet, berichten Franz Schmeink, Stefan Boland und Tobias Lehmkuhl von der Bocholter Firma Tekloth, wie sich der Beruf verändert hat.

© Sven Betz

Geselle Tobias Lehmkuhl (links) und Franz Schmeink checken mit dem Infrarotmessgerät die Temperatur an den Sicherungen der Mess-Steuer-Regelung (MSR), die die Lüftung, Klimaanlage und Heizung im Gebäude steuert.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden