Bocholt

Johannes Tepaße geht nach fast 32 Jahren in Ruhestand

Er leitete die Bocholter Altenhilfeeinrichtung guter Hirte

Sonntag, 11. Juli 2021 - 18:00 Uhr

von BBV Redaktion

Bocholt - „Ich war nie allein“, zog Johannes Tepaße am Sonntag Resümee über fast 32 Jahre als Einrichtungsleiter des Guten Hirten, als er im Rahmen des Sommerfestes in den beruflichen Ruhestand verabschiedet wurde. In all den Jahren sei er von Mitarbeitenden, Ehrenamtlichen und seiner Familie unterstützt worden, ohne die er die vielen Herausforderungen nicht geschafft hätte, zeigte er sich dankbar.

© atl

Dr. Thomes Bröcheler (rechts), Geschäftsführer der Stiftung Haus Hall, verabschiedete Johannes Tepaße.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden