Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Jugendwohnheim im Kolpinghaus schließt Ende des Monats

Nach 63 Jahren kommt nun das Aus

Dienstag, 15. Mai 2018 - 15:45 Uhr

von Theo Theissen

Bocholt - Seit 63 Jahren gibt es im Kolpinghaus Bocholt ein Jugendwohnheim. Hier werden Jugendliche und Erwachsene im Alter von 14 bis 25 Jahren in ihrer Entwicklung zu einem eigenständigen und selbstbestimmten Leben gefördert. Doch die Tage der Jugendhilfeeinrichtung sind gezählt: Am Donnerstag, 31. Mai, wird das Jugendwohnheim aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen.

Foto: Sven Betz

Nicole Mäteling und Bernd Tielkes schrauben das Schild für Jugendwohnen im Kolpinghaus ab.

„Die Entscheidung in der Mitgliederversammlung des Vereins Kolpinghaus Bocholt fiel bei einer Enthaltung einstimmig aus“, sagt der 51-jährige Vereinsvorsitzende Bernd Tielkes. Allen sei klar gewesen, dass man „eine Sache, die man aus wirtschaftlichen Gründen nicht weiterverfolgen kann, unmöglich we...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige