Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Kein Ausbau von Tempo 30 auf der Schwanenstraße

Bezirksausschuss Nordwest beschäftigt sich mit CDU-Antrag

Montag, 2. Juli 2018 - 17:03 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt - Die Tempo-30-Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Schwanenstraße wird nicht ausgebaut – zumindest vorerst nicht. Für einen entsprechenden Antrag der CDU in der jüngsten Sitzung des Bezirksausschusses Nordwest sah der zuständige Kreis Borken keinen Handlungsbedarf. „Und unsere Mitarbeiter sehen das auch so“, sagte Udo Geidies vom Baudezernat der Stadt Bocholt.

Foto: vdl

Zurzeit wird das Tempo für Verkehrsteilnehmer auf der Schwanenstraße stadtauswärts kurz vor und nach der Kreuzung mit der Kurfürstenstraße von 50 auf 30 Stundenkilometer reduziert. Foto: Ludwig van der Linde

Zurzeit gibt es zwei relativ kurze Stücke auf der Schwanenstraße, wo die Geschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer reduziert wird: stadteinwärts kurz nach der Uferstraße entlang des alten Klärwerks und stadtauswärts kurz vor der Kurfürstenstraße bis ungefähr Höhe Nevelkamp. Durch ein Zusatzschild wir...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige