Bocholt

Kein Verbot für Silvesterfeuerwerk in Bocholt

Stadt appelliert an Bürger, an „ökologisch wichtigen Orten“ auf Feuerwerk zu verzichten

Donnerstag, 5. Dezember 2019 - 16:06 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt - Ein Feuerwerksverbot an Silvester wird es in Bocholt nicht geben: Das könne die Stadt nicht erlassen, erklärte Stadtbaurat Daniel Zöhler in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses.

© Lino Mirgeler/dpa

Aber man appelliere an die Bürger, an ökologisch wichtigen Orten auf Feuerwerkskörper zu verzichten: im Langenbergpark, im Klostergarten des Guten Hirten, im Stadtwald, im Kubaai-Gebiet, an der Mosse und am Aasee.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.