Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Kooperation beim Abwasser

Städte Bocholt und Hamminkeln wollen zusammenarbeiten

Dienstag, 21. November 2017 - 16:33 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt/Hamminkeln - Auf dem Weg, künftig bei der Abwasserbeseitigung zusammenzuarbeiten, haben die Städte Bocholt und Hamminkeln die erste (kleine) Hürde genommen. Einstimmig sprach sich der ESB-Betriebsausschuss für eine entsprechende öffentlich-rechtliche Vereinbarung aus. Entschieden ist aber noch nichts (siehe Infokasten).

Eine gemeinsame Trocknungsanlage für Klärschlamm würde, wenn sie genehmigt wird, auf der Kläranlage im Mussumer Industriegebiet gebaut werden. Archivfoto: sb

Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit steht dabei der Klärschlamm. In Bocholt fallen jährlich hiervon rund 9500Tonnen an, in Hamminkeln sind es rund 2500Tonnen. Während Bocholt seinen Klärschlamm durch Schneckenpressen selbst entwässert, hat Hamminkeln damit ein Fremdunternehmen beauftragt. Beide Kommu...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige