Bocholt

Krankenhäuser Stadtlohn und Ahaus tauschen Stationen

Maria-Hilf und St. Marien schränken sich zugunsten ihrer Spezialisierung ein

Freitag, 2. November 2018 - 14:59 Uhr

von Stefan Grothues

Stadtlohn/Ahaus - Der Beitritt des Stadtlohner Krankenhauses Maria-Hilf zum Klinikum Westmünsterland (das BBV berichtete) zieht weitreichende Veränderungen nach sich. Das haben Vertreter des Krankenhauses und des Klinikums auf einer Pressekonferenz erläutert.

© Stefan Grothues

Über die geplante Restrukturierung informieren in Stadtlohn unter anderem Klaus Ehling (li.) als Aufsichtsratsvorsitzender sowie Ludger Hellmann (3. v. re.) als Geschäftsführer des Klinikums Westmünsterland. Dabei sind auch die Bürgermeister Karola Voß (Ahaus) und Helmut Könning (Stadtlohn, 5. v. re.). Rechts steht Berthold te Vrügt, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung Maria-Hilf Stadtlohn. Prof. Dr. Norbert Roeder (4. v. re.) hat den Konzentrationsprozess begleitet. Foto: Stefan Grothues

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden