Bocholt

Kreis entfernt Sprungrampen aus Bocholter Naturschutzgebiet

Mountainbiker hatten sich dort illegal ein Übungsgelände eingerichtet

Sonntag, 4. April 2021 - 13:00 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt – Im Naturschutzgebiet Hohenhorster Berge, das im Bocholter Osten liegt, hatten sich offensichtlich Mountainbikefahrer ein Übungsgelände eingerichtet. Dabei stellten sie auch massive Rampen aus Holz auf. Doch das ist verboten, betont die Untere Naturschutzbehörde des Kreises Borken.

© Kreis Borken

Im Naturschutzgebiet „Hohenhorster Berge“ haben sich Mountainbiker offensichtlich ein Übungsgelände eingerichtet. Das ist jedoch nicht erlaubt. Foto: Kreis Borken

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden