Bocholt

Land gibt kein Geld für den „Baumwollexpress“

Geplanter Schnellbus Bocholt-Gronau bekommt keine Mittel aus Landeswettbewerb

Dienstag, 3. März 2020 - 17:15 Uhr

von Jochen Krühler

Bocholt - Rückschlag für den geplanten „Baumwollexpress“ zwischen Bocholt und Gronau: Das Land NRW wird für die Einführung der Schnellbusverbindung kein Fördergeld geben – zumindest nicht im Rahmen des Landeswettbewerbs „Mobil.NRW – Modellvorhaben innovativer ÖPNV im ländlichen Raum“.

© Hans-Georg Knapp

Der Bus der Linie 731 soll als „Baumwollexpress“ eigentlich künftig von Bocholt nach Gronau und Bad Bentheim fahren.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden