Bocholt

Alles Wichtige zur Corona-Krise für den 6. April

Alle Entwicklungen in der Region in der Übersicht

Montag, 6. April 2020 - 12:08 Uhr

von Nikolaus Kellermann

Bocholt - Die Corona-Krise setzt sich fort. Zwar berichtet der Kreis erstmals über eine Abnahme der Infektionszahlen, trotzdem bestehen weiterhin strenge Sicherheitsvorkehrungen, um die Auswirkungen der Pandemie einzudämmen. In unserem Liveticker erfahren Sie alle Entwicklungen des Tages.

© Marius Becker/dpa

Viele Textilproduzenten haben inzwischen ihre Produktion auf Atemschutzmasken umgestellt.

18.04 Uhr: Lage in Bocholter Seniorenheim angespannt
Im Bocholter Seniorenheim Guter Hirte bleibt die Lage weiter angespannt. Nach dem ersten Corona-Fall eines Bewohners ist nun ein Mitarbeiter der Einrichtung positiv auf das Virus getestet worden. Das teilt Heimleiter Johannes Tepaße heute auf BBV-Anfrage mit. Bei den übrigen getesteten Mitarbeitern seien keine Infektionen festgestellt worden, es fehlten allerdings noch ein paar Ergebnisse.

16.35 Uhr: Neue Zahlen aus dem Kreis Borken: Drei Personen am Samstag gestorben
Leider steigt weiterhin die Zahl der Personen, die im Zusammenhang mit der Covid-19-Infektion sterben. Inzwischen liegt diese bei 15 Verstorbenen.

Ort Aktuell Infizierte  Gesundet  verstorben Gesamt
Ahaus 61 (63) 35 (33) 1 (0) 97 (96)
Bocholt 71 (77) 53 (47) 4 (3) 128 (127)
Borken 41 (42) 33 (31) - 74 (73)
Gescher 17 (15) 7 (7) - 24 (22)
Gronau 43 (38) 16 (16) 2 (1) 61 (55)
Heek 3 (2) 2 (2) 5 (4)
Heiden 20 (22) 8 (6) 1 (1) 29 (29)
Isselburg 12 (12) 5 (5) 1 (1) 18 (18)
Legden 7 (8) 3 (2) - 10 (10)
Raesfed 14 (15) 25 (24) - 39 (39)
Reken 13 (15) 16 (14) 29 (29)
Rhede 16 (15) 19 (19) 2 (2) 37 (36)
Schöppingen 3 (3) 3 (3) - 6 (6)
Stadtlohn 24 (25) 2 (2) 2 (2) 28 (29)
Südlohn 11 (9) 6 (6) - 17 (15)
Velen 16 (15) 10 (10) 26 (25)
Vreden 30 (30) 21 (19) 2 (2) 53 (51)
GESAMT 402 (406) 264 (246) 15 (12) 681 (664)


Quelle: Kreis Borken, Stand: 06.04.2020, 15.30 Uhr

14.25 Uhr: Klinikum Westmünsterland nimmt auch Patienten aus den Niederlanden auf
Wie das Klinikum Westmünsterland berichtet, werden in den Einrichtungen nun auch Patienten aus den Niederlanden aufgenommen. „Die Krankenhäuser in NRW sollen nach Willen der Landesregierung nach einem dringenden Hilferuf aus den Niederlanden schwer erkrankte Covid19-Patienten aus dem Nachbarland aufnehmen“, heißt es in einer Mitteilung des Klinikums. Auf der Ahauser Intensivstation sei bereits in der Nacht zu Montag ein Patient aus den Niederlanden aufgenommen worden. „Aktuell sind die Niederlande in ihrer intensivmedizinischen Behandlungskapazität erheblich begrenzter aufgestellt als Deutschland“, erklärt Tobias Rodig, Pressesprecher im Klinikum Westmünsterland.

13.15 Uhr: Zahlen aus dem Kreis Wesel
Der Kreis Wesel hat aktuelle Zahlen zur Corona-Krise veröffentlicht. Demnach sind aktuell 286 Personen an Covid-19 erkrankt, drei Menschen sind gestorben.

Wohnort Infektionen*    Genesen**   Verstorben
Alpen 5 5  
Dinslaken 41 22 1
Hamminkeln 23 8  
Hünxe 22 16  
Kamp-Lintfort 13 6 1
Moers 54 31  
Neukirchen-Vluyn 26 8 1
Rheinberg 16 9  
Schermbeck 18 13  
Sonsbeck 3 1  
Voerde 33 18  
Wesel 30 16  
Xanten 2 1  
Gesamt 286 154 3


Quelle: Kreis Wesel, Stand: 06.04.2020, 12.00 Uhr

11.40 Uhr: Musiker geben Balkonkonzerte
Die Künstler und Musiker sind weiter kreativ, wenn es um die Unterhaltung der Bevölkerung geht - so gab der bekannte Bocholter Tenor Winni Biermann jetzt ein Balkonkonzert für seine Nachbarn.

Winni Biermann gibt Balkonkonzert

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

10.30 Uhr: Stadtbücherei meldet gestiegene Zahl von digitalen Ausleihen
Laut Stadtbücherei gibt es immer mehr Ausleihen auf der Verbundplattform www.muensterload.de. Dort können registrierte Kunden der Bocholter Stadtbücherei Medien digital ausleihen, beispielsweise für eBook-Reader oder Tablets. Laut Bücherei sei die Nutzung im Vergleich zum Vormonat um rund 27% angestiegen.

Wichtige Links und Nummern

Einige wichtige Telefonnummern und Links in Bezug auf die Corona-Krise:

Rufnummern:
Telefon-Hotline des Kreises Borken: 02861 / 82-1091
Telefon-Hotline der Landsregierung: 0211 / 9119-1001
Hotline für Fragen zur Schule: 0251 / 411-4198
Notfallbetreuung des Kreises: 02861 / 681-1400

Internetseiten:
Übersichtseite zur Corona-Krise des Kreises Borken
Übersichtsseite zur Corona-Krise der Stadt Bocholt
Offizielle Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Offizielle Seite des Robert-Koch-Instituts
Internetseite der Freiwilligenagentur Bocholt für Hilfesuchende
BBV Verbindet - Händer- und Lieferverzeichnis

Ihr Kommentar zum Thema

Alles Wichtige zur Corona-Krise für den 6. April

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha