Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Lkw rutscht auf B 67 am I-Park von der Böschung hinab

Bergung erweist sich als schwierig

Freitag, 13. Oktober 2017 - 11:09 Uhr

von Jochen Krühler

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 3.30 Uhr in Fahrtrichtung Rees kurz vor der Abfahrt Werth (Münsterlandtor) auf Bocholter Stadtgebiet. Der 58-jährige Fahrer kam mit seinem Sattelschlepper nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte die etwa vier Meter hohe Böschung hinab. Dort landete er in dem Feld neben der Straße. Die Böschung wurde dabei beschädigt. Die B67 hat an dieser Stelle eine 2+1-Regelung. Eine der Fahrspuren Richtung Rees musste am Vormittag gesperrt werden, der Verkehr floss jedoch in beide Richtungen an der Unfallstelle vorbei. Die Bergung mit einem Kran war am Morgen gescheitert, weil der Spediteur dieses Vorgehen abgelehnt habe, hieß es vor Ort. Ein erstes Abschleppunternehmen habe die Bergung wegen einer möglichen Beschädigung des Lkws abgebrochen. Die Höhe des Schadens am Lkw war gestern noch nicht abschätzbar, sagte Polizeipressesprecher Markus Hüls auf BBV-Anfrage. Diesel-Kraftstoff sei jedoch nicht ausgelaufen.

Foto: Betz

...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige