Bocholt

Meckermann: Der Eierlikör

21. April 2022

Donnerstag, 21. April 2022 - 04:00 Uhr

von Sebastian Renzel

Die Bocholterin wollte nur eben eine Flasche Eierlikör kaufen, um beim Familienkaffee für eine Freude zu sorgen. Doch als sie den Supermarkt verließ, stolperte sie über eine Kante und stürzte. Die Flasche Eierlikör, die sie in ihren Händen trug, zersplitterte in tausend Teile. Hände, Jacke und Handtasche waren voll mit dem klebrigen Likör. Doch Hilfe war schnell und zahlreich zur Stelle. „In einem Moment waren fünf bis sechs Leute da, die mir geholfen haben“, sagt die Bocholterin. Als sie sich wieder berappelt hatte, stellte sie fest, dass ihre Helfer bereits die Scherben beseitigt und den Großteil des Likörs von Tasche, Jacke und Boden entfernt hatten. Der Bocholterin ist noch immer sehr gerührt von so viel Hilfsbereitschaft. Zwar hatte sie schon ein paar Leuten vor Ort gedankt, aber irgendwie den Überblick verloren. Darum möchte sie sich auf diesem Weg vielmals für die große Hilfe bedanken. Übrigens: Den Eierlikör für die Familie gab es später trotzdem. Die Bocholterin machte sich nochmal auf den Weg – diesmal unfallfrei.– ser –

Ihr Kommentar zum Thema

Meckermann: Der Eierlikör

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha