Bocholt

Meckermann: Jugend forscht

12. April 2022

Dienstag, 12. April 2022 - 04:00 Uhr

von BBV Redaktion

Kinder sind toll. Homeoffice ist auch toll. Beides zusammen ist nur bedingt zu empfehlen, wie eine Rhederin jetzt festgestellt hat. Während sie im Homeoffice gearbeitet hat, hat sie ein paar Minuten auf ihren Zweijährigen aufgepasst, während ihr Mann beschäftigt war. Der Kleine malte zufrieden auf einem Blatt Papier und ließ sich sogar davon abhalten, die Ordner und Bücher in Mamas Büro anzumalen. Die Frau arbeitete also zufrieden weiter und hatte den wuseligen Zweijährigen dabei mit einem Auge im Blick. Plötzlich stand der Kleine neben ihr und stach mit seinem Bleistift auf ihren Gymnastikball ein, den sie statt eines Schreibtischstuhls verwendet. Das Loch faszinierte den Zweijährigen sehr, Mamas Schimpfen beeindruckte ihn und Papas Versuche, das Loch abzudichten, amüsierten ihn. Dass das Büro fortan für ihn tabu ist, erschließt sich dem jungen Forscher allerdings noch nicht so ganz... – cfe –

Ihr Kommentar zum Thema

Meckermann: Jugend forscht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha